Ökumenisches Forum

Foto Cornelia Kazis
Cornelia Kazis liest aus ihrem Buch „Weiterleben, weitergehen, weiterlieben“.
Es lädt ein: ökumenisches Forum für Ethik und Gesellschaft

«Ich bin Witwe»,- was für ein Satz! In der Schweiz können ihn 320 000 Frauen
sagen. Verwitwete Menschen sind zu 80 % weiblich. Wie hat sich dieser
schattenhafte Zivilstand in den letzten 100 Jahren gewandelt? Was weiss die
Forschung über hilfreiche Bewältigungsmuster nach dem grossen Verlust?
Was muss bedacht werden, damit die Verwitwung nicht zur Armutsfalle wird?
Was ist unter einem uneindeutigen Verlust zu verstehen? Wie hilfreich sind
Jenseitsvorstellungen? Und warum verhilft dieser biografische Einschnitt oft
zu Eigensinn und ungeahnter Autonomie? Auf diese Fragen gibt das
Sachbuch von Cornelia Kazis forschungsgestützte Antworten.

Cornelia Kazis ist Autorin und langjährige Fachredakteurin für
Gesellschaftsfragen in den Hintergrundsendungen von Radio SRF. Für ihre
Reportagen und Features wurde sie mehrfach ausgezeichnet. Sie ist 2018
verwitwet und hat nach einem fundierten Buch zum Thema gesucht, aber nicht
gefunden. Also hat sie es selber geschrieben. Es war mehrere Wochen auf der
Bestsellerliste.


Unkostenbeitrag CHF 10.00

» Flyer

Ähnlich